X
GO

Ehrung der "Botschafter für gesunden Boden" am Bodentag 2017

von links: Dr. Bernhard Göbel, Eckhard Döring mit Rudolf Barth, Dr. Franz Ehrnsperger mit Mechtild Nitzsche, Josef Hägler mit Dr. Sonja Dreymann und Franz Rösl (1. Vorstand der IG gesunder Boden)

 

Botschafter für gesunden Boden: Rudolf Barth, Bio-Landwirt
Der Betrieb wird seit 2003 pfluglos bewirtschaftet und seit 2012 wurde auf Biolandbau nach Naturlandrichtlinien umgestellt. Der Ackerbaubetrieb wird viehlos (keine Tiere im Stall) mit einer weiten aber nicht starren Fruchtfolge bewirtschaftet. Das Hauptaugenmerk liegt auf ganzjährige Bodenbedeckung zur Fütterung des Bodenlebens. Es werden folgende Früchte angebaut: Winter-Weizen, Hafer, Dinkel, Soyabohne, Roggen, Körnermais, Kartoffel, Zwiebel und Kleegras, das immer auf der Fläche bleibt. Hierbei wird versucht so wenig Bodenbearbeitung wie möglich zu machen.

Begründung der Jury:
- IG-Mitglied seit 2016
- Unermüdlicher Einsatz und Bereitschaft zum Wissenstransfer durch zahlreiche Vorträge und Fachgespräche im deutschsprachigem Raum
- Neuentwicklung von Maschinen mit dem Ziel der bodenschonenden und effektiven Bewirtschaftung im ökologischen Landbau
- Weitergabe des gesammelten Wissens durch Praxiskurse auf seinem Betrieb
- Macht erfolgreiche Praxisberatung mit eigenen Versuchsfeldern und kontrolliert legt dabei Wert auf den Nährstofffluss vom Boden in die Pflanze mit dem Ziel einer möglichst hochwertigen Qualität
- Sieht den gesunden Boden als Grundlage für gesunde Pflanzen, Tiere und Menschen
- Vorbildfunktion für viele Landwirte

 

Botschafter für gesunden Boden: Mechtild Nitzsche, Redakteurin Wirtschaft, Magazine, Corporate Media

Begründung der Jury:
- Komplexe Thematik der Bodengesundheit als Basis für gesunde, nährstoffreiche Pflanzen und Lebensmittel
- In allgemein verständlicher Form recherchiert
- In den Artikeln „Hüter der Erde“ und „Boden gut machen“ hierüber und über die Ziele, Leistungen und Maßnahmen der IG gesunder Boden berichtet
- Im Rahmen der umfangreichen Recherche beteiligte Sie sich an Feldtagen, samt Kompost- bzw. Wirtschaftsdüngeraufbereitung

 

Botschafter für gesunden Boden: Josef Hägler, Bio-Landwirt / Agrarhandel & -service
Bio-Landwirt mit Kalbinnenmast und Aufzucht sowie pflugloser Ackerbau mit Wirtschaftsdüngeraufbereitung. Seine Erfahrung zeigt, dass Probleme  der Tiergesundheit im Ungleichgewicht der Nährstoffversorgung im Boden liegt. Durch spezielle Bodenuntersuchungen und Pflanzenanalysen  werden Überschüsse bzw. Mängel aufgedeckt. Durch Umstellung der Düngung verbessert sich die Tiergesundheit, durch angepasste  Bodenbearbeitung wird Humus aufgebaut und dadurch der Boden wieder ins Gleichgewicht gebracht. Durch die bessere Bodenfruchtbarkeit  wachsen gesunde, nährstoffreiche Pflanzen und somit reduziert sich der Einsatz von Agrarchemie.

Begründung der Jury:
- Gründungsmitglied und engagierte Mitarbeit beim Aufbau der IG gesunder Boden e. V., mit dem Ziel: gesunder Boden -> nährstoffreiche Pflanzen -> Gesundheit für Tier und Mensch
- Unermüdlicher Einsatz und Bereitschaft zum Wissenstransfer durch zahlreiche Vorträge und Fachgespräche im deutschsprachigem Raum
- Erfolgreicher Humusaufbau
- Weitergabe des gesammelten Wissens durch Praxiskurse auf seinem Betrieb
- Macht erfolgreiche Praxisberatung mit eigenen Versuchsfeldern und kontrolliert legt dabei Wert auf den Nährstofffluss vom Boden in die Pflanze mit dem Ziel einer möglichst hochwertigen Qualität
- Sieht den gesunden Boden als Grundlage für gesunde Pflanzen, Tiere und Menschen