X
GO

Links:
 

Arrach - Regensburg - Liemehna/Leipzig
Veranstalter von Bodentagen für GaLa Bauer und Kompost-Kursen. Ihr kompetenter, fairer und zuverlässiger Partner in Sachen Erdbau, Transporte, Abbruch, Steine & Erden & Entsorgung.

 

Entdecken Sie Bodenwelten
Hier finden Sie alles zum Thema Boden - Informationen, Anregungen für die Schule, Ansätze zum Bodenschutz, die Möglichkeit über Bodenschutz zu diskutieren und vieles mehr.

 

Humusplattform - Humusforschung an der BOKU
... ein wichtiger Beitrag zur nachhaltigen Lösung unserer Umweltprobleme

 

SÖL - "Wenn auch oft eine Stiftung nur einen ersten Anstoß geben kann, so wird es dadurch doch häufig möglich sein, neue Wege zu erkunden." Karl Werner Kieffer (1962), Stiftungsgründer

 

BKG - Die Bundesgütegemeinschaft Kompost e.V. ist die von RAL anerkannte Organisation zur Durchführung der Qualitätssicherung von Dünge- und Bodenverbesserungsmitteln aus Recyclingprozessen der Kreislaufwirtschaft.

 

Mitglied der Interessengemeinschaft gesunder Boden e.v. - Kleiner Familienbetrieb in Neufahrn der seit 1963 seine Gärnterei auf über 10.000 qm betreibt. Seit 2013 Gemüse-Bio-Betrieb DE-ÖKO-037.

 

Ebersdorf - Hartl - Kaindorf, Veranstalter der Humusakademie
Die im April 2007 gegründete Ökoregion Kaindorf liegt im Bezirk Hartberg und ist ein vereinsrechtlicher Zusammenschluss von engagierten Bürgern der Gemeinden Dienersdorf, Ebersdorf, Großhart, Hartl, Hofkirchen, Kaindorf und Tiefenbach. Mit den sieben Gemeinden wollen sie gemeinsam einen ökologischen und nachhaltigen Weg beschreiten.
Die Ökoregion Kaindorf will in möglichst kurzer Zeit eine Vorbildregion werden, die eine ökologische Kreislaufwirtschaft betreibt und sich weitestgehend mit erneuerbarer Energie versorgt. In weiterer Folge will die Region z.B. durch Humusaufbau und andere CO2-bindende Maßnahmen in Richtung CO2-Neutralität gehen.

 

Rette den Boden mit deiner Unterschrift.
Der Boden steht unter Druck – jede Minute die vergeht ist er verschiedenen Gefahren ausgesetzt: Überall werden Böden verdichtet, kontaminiert, überdüngt, ausgelaugt, zubetoniert und durch falsche Bearbeitung unfruchtbar gemacht.

 

Was ist Bio? Was ist NichtBio?
Wenn Landwirte ihre Sache gut machen, können die KonsumentInnen von Außen gesehen nicht immer mit Sicherheit sagen, ob ein Lebensmittel bio oder nichtbio angebaut wurde, obwohl es meistens klare Unterschiede gibt. Manchmal gibt auch die Analyse der Nährwerte nicht die gewünschte Klarheit, obwohl in der Regel bei Bio-Lebensmitteln der Geschmack reiner und der Nährstoffgehalt besser sind.
Aber in fast allen Fällen kann ein Blick in die innere Ordnungskraft in den betreffenden Lebensmitteln sofort Auskunft geben.
Das äußere Aussehen kann täuschen, aber die innere Information nicht.

 

Produktiver Boden frisch auf den Tisch - In einem hannoverschen Biergarten, wo sonst Pommes serviert werden, finden Sie reichhaltigen Boden. Warum? Weil es ohne diesen keine Pommes gibt.

 

Abonnieren Sie den Newsletter des Umweltinstituts um über wichtige Umwelt-Themen informiert zu werden.

 

Die anschauliche Vermittlung von Hintergrundwissen und Zusammenhängen ist uns ein Anliegen. Wir verstehen uns als Mittler zwischen Wissenschaft und Praxis. Wir präsentieren keine endlosen Tabellen oder unverständlichen Kurven - wir sagens konkret!

 

Wir tun was für die Bienen. Lassen Sie sich von unserem Angebot für den Bienenschutz, die Stadtnatur und die biologische Vielfalt begeistern! Deutschland summt! – Summen Sie mit?! Ihr Bienen-Infocenter.

 

Die Entwicklung der Landwirtschaft hin zur Intensivproduktion auf Kosten des Tierschutzes und auf Kosten unserer ökologischen Lebensgrundlagen führte im Juni 2012 zur Gründung des Tierärztlichen Forums für verantwortbare Landwirtschaft, für dessen Positionen sich inzwischen mehr als 160 Kolleginnen und Kollegen einsetzen. Im Januar 2016 gründeten Mitglieder des Forums den Verein "Tierärzte für verantwortbare Landwirtschaft". In unserer Schlüsselposition als Tierärzte und in Verantwortung für Mensch, Tier und Natur fühlen wir uns gemeinsam verpflichtet, zu einem Systemwechsel hin zu regionaler, naturerhaltender Landwirtschaft in bäuerlichen Strukturen beizutragen.

 

Was ist Komposttee? - Hier Erfahren Sie alles, was Sie über Komposttee wissen müssen.

 

Weltweit bedeutendster Langzeit-Feldversuch zum Vergleich biologischer und konventioneller Anbausysteme
In einem praxisnahen Versuchsdesign werden seit 1978 der biologisch-dynamische (D), organisch-biologische (O) und konventionelle (K) Anbau von Ackerkulturen wie Weizen, Kartoffeln, Mais, Soja oder Kleegras am selben Standort verglichen. Zusätzlich gibt es ein rein mineralisch gedüngtes, viehloses konventionelles Verfahren (M). Zu Beginn des Versuchs wollte man klären, ob Bio-Ackerbau unter dem natürlichen Unkraut- und Schädlingsdruck überhaupt möglich ist und genügend Ertrag bringt. Die Ergebnisse zeigten, dass gute Erträge von hoher Qualität möglich sind.(1)
Seit Mitte der 90er Jahre stehen Fragen zur nachhaltigen Landwirtschaft, Boden- und Produktqualität im Zentrum. (2),(3),(4),(5),(6).
Fruchtbarer Boden ist die Basis jeder landwirtschaftlichen Produktion. Deshalb versuchen verschiedene Forschungsgruppen die ökologischen Vorgänge im, auf und über dem Boden im Modellsystem des DOK-Versuches zu verstehen.

 

Das FiBL unterhält einen YouTube-Kanal , auf dem zahlreiche Videos zu Themen des Biolandbaus zu finden sind: Filme zu Forschungsprojekten des FiBL, Filme für die landwirtschaftliche Praxis und Historisches. Je nach Film sind sie in einer oder mehreren Sprachen abrufbar. Zur Auswahl stehen Videos auf Deutsch (teils Schweizerdeutsch), Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch und Russisch.