X
GO
Anmeldung
Tickets können Sie hier käuflich erwerben.

Die Abwicklung läuft komplett über TicketPay. Es bestehen mehrere Bezahlmöglichkeiten: Überweisung/Vorkasse, Lastschrift, Kreditkarte, Onlinebanking, PayPal uvm. Ihre Tickets werden Ihnen auf Wunsch entweder per Mail oder Post zugesendet. Alle Preise verstehen sich zuzüglich Vorverkaufs- und Ticketshop-Gebühren.

Wenn Sie Probleme bei der Anmeldung haben, wenden Sie sich gerne an uns unter: 0941/30761-24.

Die Teilnehmergebühr inkl. Verpflegung und Informationsmaterial beträgt 95,- € pro Person.

IG-Mitglieder sowie ein Verwandter 1. Grades zahlen nur 80,- € pro Person. Den Gutscheincode hierfür können Sie unter gutscheincode@ig-gesunder-boden.de anfordern.

Veranstaltung "Der Bodentag"

Von zahlreichen Referenten erhalten Sie wertvolles Wissen für gesunde Böden und Pflanzen mit hohen Nährstoffgehalten für gesunde Tiere und Menschen.

Nähere Informationen finden Sie in unserem Programm.

Anfahrt zum Veranstaltungsort
Unterkünfte in Veranstaltungsnähe

Für alle Teilnehmer, die eine längere Anreise haben, möchten wir gerne ein paar Hotels in der Umgebung von Neunburg am Wald empfehlen. Bitte denken sie daren rechtzeitig zu reservieren.

Verpflegung

Die Verpflegung des Bodentages 2019 werden von folgenden Betrieben geliefert:

 

Laugenringe
Bio Bäckerei Glaab
Neubäckergasse 2
92421 Schwandorf
info@baeckerei-glaab.de

     

70 Jahre Bäckerei Glaab -
Familienbäckerei in der 
4. Generation

 

Rohmilch für den Kaffee
Bio-Erlebnisbauernhof Kreger
Hans und Marina Pongratz
Gaishof 46
93458 Eschlkam
www.facebook.com/BIO-Erlebnisbauernhof-Kreger-163913540948076

Die Milch zum Kaffee kommt direkt in Glasflaschen vom Bio-Erlebnisbauernhof Kreger in Eschlkam. Hans und Marina Pongratz nehmen sich Zeit – für´s Heu, ihre 35 Kühe, Besucher und auch für ein gutes Glas Milch. 

 

Biokaffee
Kaffeerösterei Chamer Land
Jürgen Wittmann
Marktplatz 2
93413 Cham
www.kaffeeroesterei-chamer-land.de

Kaffee von gesunden Böden heißt für Jürgen Wittman: Anbau in kleinbäuerlichen Strukturen und naturnahe Anbauweise im Ursprungsland. So werden neben Kaffeebäumen schattenspendende und vor allem auch für den Boden nützliche Bäume gepflanzt. Angefangen von Bananen, die recht schnell wachsen und für den Boden eine Art Wasserspeicher bilden, hin zu Fruchtsorten wie Avocado, Litschi und auch Nussvarianten wie Macadamia. 

So entsteht auch ein Laubfall, welcher zum einem als natürlicher Dünger dient und auch das Wachstums eines „Unkrauts“ hemmt. 

Wenn der Kaffee in einem „bunten“ zueinander passenden Ökosystem wachsen darf, braucht es eigentlich keine Dünger um auch Ertrag und gute Qualität zu erreichen. 

 

Äpfel und Gemüse
Biolandhof Michael Simml
Kalsing 8
93426 Roding - Kalsing

„Nachhaltige, naturverträgliche und überdauernde Landwirtschaft ist unser Ziel!“ sagen IG-Gründungsmitglied Michael Simml senior und Michael Simml junior einstimmig. Ihr Boden uns sie liefern uns Kartoffeln und Gemüse der Saison für den Bodentag.

 

Rindfleisch
Landwirt Josef Hägler
Deindorf 1
92533 Wernberg-Köblitz

Fütterung ohne Silage - beste Nährstoffe für den Boden, die Pflanzen, die Tiere und somit für uns Menschen – dafür steht IG-Gründungsmitglied Josef Hägler. Von seinen Kalbinnen kommt das Rindfleisch – betreut werden diese von Mitarbeiter Manuel Meier.

 

Küchenteam Restaurant Esszimmer
Schwarzachtalhalle
Rötzer Straße 2
92431 Neunburg vorm Wald

Mit Liebe zubereitet von den Esszimmer Küchenchefs Martin Pongratz und Matthias Bartzyk mit Team.