X
GO
Ereignisdetails
Dieses Ereignis ist vergangen

Weil alles irgendwie ‚zammgehört‘!

Montag, 15. Okt 2018 @ 09:30 - Dienstag, 16. Okt 2018 @ 18:00
Weil alles irgendwie ‚zammgehört‘! – Impulse und Workshops zu den Themen Ernährung, Landwirtschaft und Boden 15./16.10.2018 Benediktbeuern Montag 15.10.2018 9:30 Uhr Begrüßung 10:00 – 10:45 Uhr Vortrag: Ohne Boden - bodenlos?! Sepp Braun, Biolandbauer 10:45 – 11:30 Uhr Vortrag: Zehn Gebote der Schöpfungsverantwortung im Bodenschutz/-nutz Prof. Dr. Markus Vogt, Lehrstuhl für christliche Sozialethik an der LMU München 11:30 – 12:15 Uhr Vortrag: Gutes, sauberes, faires Essen für ALLE? – Ein Plädoyer für die Zurückeroberung der Lebensmittelsouveränität Christoph Hauser, Koch,Genießer und Ideenfabrikant 12:15 – 13:30 Uhr regionaler Mittagsschmaus Natürlich Catering 13:30 – 15:30 Uhr Workshop 1: Boden begreifen – mehr als ein Bildungsprojekt an Schulen Daniel Diehl, Slow Food Deutschland gUG Workshop 2: Humus – Quo vadis? Susanne Stoiber, IG Boden Workshop 3: Kochend Sprechen – Sprechend Kochen – Ein Diskussionsformat auf Messers Schneide Christoph Hauser, Koch, Genießer und Ideenfabrikant 15:30 – 16:00 Pause mit regionalem Snack 16:00 – 18:00 Workshops: siehe 13:30 - 15:30h ab 19:00 Uhr Abendessen: Schnippelküche am Lagerfeuer im Gemeinschaftsgarten Dienstag 16.10.2018 9:00 – 9:30 Uhr Vortrag: 95 Thesen für die Reformation des globalen Ernährungssystems – ein Plädoyer! Ursula Hudson, 1.Vorsitzende Slow Food Deutschland 9:30 – 10:00 Uhr Vortrag: „Only small is beautiful!“ - Kleinbauer aus Leidenschaft! Markus Bogner, Biolandwirt und Buchautor. 10:00 – 10:30 Uhr Vortrag: Landraub / Klimasmarte Landwirtschaft Misereor Deutschland angefragt 10:30 – 12:15 Uhr Open Space – Akteure und Initiativen aus Bildung, Landwirtschaft und Ernährung vernetzen sich. 12:15 – 13:30 Mittagessen 13:30 – 15:00 Uhr Exkursion 1: Lernort Bauernhof „Abrahamhof“, Franz Sindelshauser Exkursion 2: Modellprojekt Klosterland. Landwirtschaft, Klimaschutz und Naturschutz in einem Boot. Elisabeth Wölf, Naturschutzbüro ZUK Exkursion 3: Open Soil research – Einblicke durchs Mikroskop Julian Chollet, Mikrobiologe, Projekt Humus Sapiens 15:00 – 15:30 Pause 15:30 – 17:15 Uhr Workshop-Phase 3 – Ganz Praktisch!! Workshop 1: Wurzelfenster selbst bauen Daniel Diehl, Slow Food Deutschland Workshop 2: Agrarindustrie und Naturverständnis – eine kreativ-künstlerische Auseinandersetzung Dr. Klaus Drescher, KSH Benediktbeuern Workshop 3: Globales Lernen – Der Konflikt um die Ressource Land Misereor angefragt 17:30 Uhr Resümee 17:45 Uhr Ende der Tagung Organisatorische Hinweise Veranstaltungsort: Zentrum für Umwelt und Kultur Benediktbeuern, Zeilerweg 2, 83671 Benediktbeuern Anreisehinweis: Das ZUK ist auch gut per Bahn erreichbar. Teilnehmerbeitrag: 90 Euro incl. warmer, vegetarischer Bio-Mittagessen, sowie Tagungsunterlagen. Übernachtung im ZUK und im Kloster möglich. Anmeldung: unter www.zuk-bb.de oder unter https://fibs.alp.dillingen.de Anmeldeschluss: 9. Oktober 2018 Kontakt: Bildungssekretariat, Regina Folte Tel. 0 88 57 / 88-759, bildung@zuk-bb.de
Rezensionen